Plakat Lesung Nov2010 Es gibt nichts, was ein Mensch einem anderen Menschen nicht antäte, und ebenso nichts, was er für einen anderen nicht tun könnte.

Beginnt menschenwürdiges Leben nicht stets erst mit der Möglichkeit zu lieben? Im Roman „Fluchtstücke“ erzählt Anne Michaels vom Überleben des Juden Jakob Beer, der 1940 als Siebenjähriger in der Ausgrabungsstätte von Biskupin in Polen von einem griechischen Archäologen gefunden und von ihm gerettet wird. Die Hingabe, mit der diese beiden Menschen einander tragen, daran wachsen und lieben können, ist ein berührendes und ermutigendes Lebensbeispiel.
Elisabeth Richter-Kubbutat